volkswagen - wegfahrsperre
 


{Wegfahrsperre} Folgende Typen sind bereits hier enthalten:

- Wegfahrsperre Generation I (Festcode)
- Wegfahrsperre Generation II (Wechselcode)
- Wegfahrsperre Generation III (Wechselcode)
- Wegfahrsperre Generation IV (Wechselcode)

 

{Wegfahrsperre Generation I}

Die Wegfahrsperren der Generation I (Festcode) kommen in folgenden Fahrzeugen zum Einsatz:

- Volkswagen Golf III / Vento (1H / 1994 - 1999)
- Volkswagen Golf III/IV Cabrio (1E / 1994-1999)
- Volkswagen Passat 35i (3A / 1994 - 1997)
- Volkswagen Passat (3B / 1997 - grüne Beleuchtung)

 

Schlüssel anlernen

STG 25 (Wegfahrsicherung) auswählen
STG Login -> Funktion 11

Login-Code eingeben (der Login-Code ist auf dem Plastikanhänger des Ersatzschlüssels aufgedruckt).

STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 01 (Schlüsselanzahl) anwählen
Nun die gewünschte Anzahl der Schlüssel eingeben. Wert speichern.

STG Logout -> Funktion 06
Der Schlüssel im Zündschloss ist nun angepasst.

Weitere Schlüssel werden wie folgt angepasst, weitere(n) Schlüssel in Zündschloss stecken und Zündung für 2 Sekunden einschalten, der Schlüssel ist danach angepasst. So verfahren bis alle Schlüssel angepasst sind.

Die Anpassung ist beendet, wenn die Anzahl der eingegebenen Schlüssel erreicht, oder eine Zeit von 30 Sekunden vergangen ist (die mit ausgeschalteter Zündung wird nicht gezählt).

 

Motor-/Wegfahrsperrensteuergerät tauschen

STG 25 (Wegfahrsicherung) auswählen
STG Login -> Funktion 11

Login-Code eingeben (der Login-Code ist auf dem Plastikanhänger des Ersatzschlüssels aufgedruckt).

STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 00 (Lernwerte) anwählen

Kanal lesen, dann speichern, anschliessend Zündung ausschalten und 2 Minuten warten, dann Motor starten.

 

Schlüssel anlernen (NUR VW Passat 3B / 1997 - grüne Beleuchtung)

STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
STG Login -> Funktion 11

Login-Code eingeben (der Login-Code ist auf dem Plastikanhänger des Ersatzschlüssels aufgedruckt).

STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 21 (Schlüsselanzahl) anwählen (NUR VW Passat)
Nun die gewünschte Anzahl der Schlüssel eingeben. Wert speichern.

STG Logout -> Funktion 06
Der Schlüssel im Zündschloss ist nun angepasst.

Weitere Schlüssel werden wie folgt angepasst, weitere(n) Schlüssel in Zündschloss stecken und Zündung für 2 Sekunden einschalten, der Schlüssel ist danach angepasst und WFS-Warnleuchte (K117) erlischt. So verfahren bis alle Schlüssel angepasst sind.

Die Anpassung ist beendet, wenn die Anzahl der eingegebenen Schlüssel erreicht, oder eine Zeit von 30 Sekunden vergangen ist (die mit ausgeschalteter Zündung wird nicht gezählt).

 

Kombiinstrument/Motorsteuergerät tauschen (NUR VW Passat 3B / 1997 - grüne Beleuchtung)

STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 00 (Lernwerte) anwählen

Kanal lesen, dann speichern, anschliessend Zündung ausschalten und 2 Minuten warten, dann Zündung wieder einschalten. Die Wegfahrsperren Daten werden nun zwischen Motorsteuergerät und Kombiinstrument ausgetauscht und gespeichert.

 

{Wegfahrsperre Generation II}

Wegfahrsperren der Generation II (Wechselcode) kommen in folgenden Fahrzeugen zum Einsatz:

- Volkswagen Golf IV / Bora (1J / 1998-2001)
- Volkswagen Passat (3B/3BG / 1998-2001 - blaue Beleuchtung)

 

Kombiinstrument tauschen

1
Kilometerstand des alten Kombiinstrumentes notieren.
2

[STG 19 (CAN-Gateway) auswählen]
Alte Codierung des CAN-Gateways notieren.
[STG schließen/zurück -> Funktion 06]

3

[STG 17 (Kombiinstrument) auswählen]
Alte Codierung des Kombiinstruments notieren.
[STG Anpassung -> Funktion 10]
Alle verfügbaren Kanäle auslesen und Werte notieren.
[STG schließen/zurück -> Funktion 06]

4

Neues Kombiinstrument einbauen.

5

[STG 19 (CAN-Gateway) auswählen]
[STG Codierung -> Funktion 07]
Codierung des CAN-Gateways durchführen.
[Absenden]
[STG schließen/zurück -> Funktion 06]

6

[STG 17 (Kombiinstrument) auswählen]
[STG Codierung -> Funktion 07]
Codierung des Kombiinstruments durchführen.
[Absenden]

7

[STG Anpassung -> Funktion 10 -> Kanal 000]
[Lesen]
[Speichern]

[STG schließen/zurück -> Funktion 06]

8
Zündung ausschalten und nach 10 Sekunden wieder einschalten.
9
[STG 17 (Kombiinstrument) auswählen]
[STG Login -> Funktion 11]
7-stelligen Login Code des ALTEN Kombiinstrumentes eingeben, incl. Datum, Werkstattnummer und VZ-Nummer.
10

[STG Anpassung -> Funktion 10 -> Kanal 021]
[Lesen]
Zum Löschen der alten Schlüssel 0 eingeben.
[Speichern]
Geben Sie nun die Anzahl aller Schlüssel ein die angelernt werden sollen.
[Speichern]
[Zurück]
[STG schließen/zurück -> Funktion 06]
Zündung ausschalten, Schlüssel entfernen.

11

Weitere(n) Schlüssel ins Schloss stecker und Zündung anschalten, die Warnlampe für WFS bleibt für ca. 2 Sekunden aktiv und schaltet sich dann aus.
Zündung ausschalten, Schlüssel entfernen.

Hinweis: Wiederholen Sie diesen Schritt mit den restlichen Schlüsseln bis alle gespeichert sind. Dieser komplette Vorgang darf maximal 60 Sekunden dauern.

12

[STG 17 (Kombiinstrument) auswählen]
[STG Anpassung -> Funktion 10 -> Kanal 009]
Geben Sie den alten Kilometerstand ohne die Einerstelle ein, zum Beispiel war der alte Kilometerstand 102256, so geben Sie 10225 ein.
[Test]
Prüfen Sie nun ob das Kombiinstrument den korrekten Kilometerstand anzeigt, einmal gespeicherte Werte lassen sich NICHT rückgängig machen.
[Speichern]

Hinweis: Einige Kombiinstrumente benötigen vor der Eingabe des Kilometerstandes einen Login (Funktion 11) mit 13861. Ist der bereits eingetragene Kilometerstand größer als 100 km ist eine Änderung des Kilometerstandes i.d.R. auf diesem Weg nicht möglich!

13
Überprüfen Sie ob alle Schlüssel korrekt funktionieren.

 

Schlüssel anlernen

Bei Fahrzeugen bei denen die Wegfahrsperre noch nicht im Kombiinstrument integriert ist wird nicht über das Kombiinstrument (17), sondern über das Steuergerät für die Wegfahrsperre (25) angelernt.

STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
oder
STG 25 (Wegfahrsicherung) auswählen

STG Login -> Funktion 11

Login-Code eingeben (der Login-Code ist auf dem Plastikanhänger des Ersatzschlüssels aufgedruckt, oder kann über den Hersteller bezogen werden).

STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 01 (Schlüsselanzahl) anwählen
Nun die gewünschte Anzahl der Schlüssel eingeben. Wert speichern (nur bei Fahrzeugen OHNE Wegfahrsperre im Kombiinstrument).

-> Kanal 21 (Schlüsselanzahl) anwählen
Nun die gewünschte Anzahl der Schlüssel eingeben. Wert speichern (nur bei Fahrzeugen MIT Wegfahrsperre im Kombiinstrument).

STG Logout -> Funktion 06
Der Schlüssel im Zündschloss ist nun angepasst.

Weitere(n) Schlüssel in Zündschloss stecken und Zündung für 2 Sekunden einschalten, der Schlüssel ist danach angepasst. So verfahren bis alle Schlüssel angepasst sind.

Die Anpassung ist beendet, wenn die Anzahl der eingegebenen Schlüssel erreicht ist

 

Motorsteuergerät tauschen

STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
oder
STG 25 (Wegfahrsicherung) auswählen

STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 00 (Lernwerte) anwählen

Kanal lesen, dann speichern, anschliessend Zündung ausschalten und 30 Sekunden warten, dann Motor starten.

 

{Wegfahrsperre Generation III}

Wegfahrsperren der Generation III (Wechselcode) kommen in folgenden Fahrzeugen zum Einsatz:

- Volkswagen Golf IV / Bora (1J / 2002+)
- Volkswagen Golf IV Cabrio (1E / 2000-2002)
- Volkswagen New Beetle (1C/1Y/9C / 1999+)
- Volkswagen Passat (3B/3BG / 2002+)
- Volkswagen Phaeton (3D / 2002+)
-
Volkswagen Touareg (7L / 2003+)

 

Kombiinstrument tauschen

1
Kilometerstand des alten Kombiinstrumentes notieren.
2

[STG 19 (CAN-Gateway) auswählen]
Alte Codierung des CAN-Gateways notieren.
[STG schließen/zurück -> Funktion 06]

3

[STG 17 (Kombiinstrument) auswählen]
Alte Codierung des Kombiinstruments notieren.
[STG Anpassung -> Funktion 10]
Alle verfügbaren Kanäle auslesen und Werte notieren.
[STG schließen/zurück -> Funktion 06]

4

Neues Kombiinstrument einbauen.

5

[STG 19 (CAN-Gateway) auswählen]
[STG Codierung -> Funktion 07]
Codierung des CAN-Gateways durchführen.
[Absenden]
[STG schließen/zurück -> Funktion 06]

6

[STG 17 (Kombiinstrument) auswählen]
[STG Codierung -> Funktion 07]
Codierung des Kombiinstruments durchführen.
[Absenden]

6.1

[STG Login -> Funktion 11]
4-stelligen oder 7-stelligen Login Code des NEUEN (gebrauchten) Kombiinstrumentes eingeben (7-stellig incl. Datum, Werkstattnummer und VZ-Nummer).

Hinweis: Dieser Schritt ist nur notwendig, wenn ein gebrauchtes Kombiinstrument installiert wird!

7

[STG Anpassung -> Funktion 10 -> Kanal 050]
4-stelligen oder 7-stelligen Login Code des ALTEN Kombiinstrumentes eingeben (7-stellig incl. Datum, Werkstattnummer und VZ-Nummer).
[Ok -> Test -> Speichern -> Fertig/Zurück]
[STG schließen/zurück -> Funktion 06]

8
Zündung ausschalten und nach 10 Sekunden wieder einschalten.
9
[STG 17 (Kombiinstrument) auswählen]
Fahrgestellnummer im Feld "Extra" überprüfen, diese muss mit der des Fahrzeuges übereinstimmen.
[STG schließen/zurück -> Funktion 06]
10
[STG 17 (Kombiinstrument) auswählen]
[STG Messwertgruppen -> Funktion 08 -> Gruppe 022]

Überprüfen Sie den Schlüsselzustand in Feld 3, der Wert muss 1 (i.O.) lauten, andernfalls ist der Schlüssel NICHT für diesen Wegfahrsperrentyp passend.
11
[STG Messwertgruppen -> Funktion 08 -> Gruppe 024]
Überprüfen sie die Sperrzeiten, alle 4 Felder müssen 0 Minuten zeigen. Sollte dies nicht der Fall sein, warten Sie bis die Sperrzeiten abgelaufen sind, schalten Sie währenddessen NICHT die Zündung aus.
12
[STG Login -> Funktion 11]
4-stelligen oder 7-stelligen Login Code des ALTEN Kombiinstrumentes eingeben (7-stellig incl. Datum, Werkstattnummer und VZ-Nummer).
13

[STG Anpassung -> Funktion 10 -> Kanal 021]
[Lesen]
Zum Löschen der alten Schlüssel 0 eingeben.
[Speichern]
Geben Sie nun die Anzahl aller Schlüssel ein die angelernt werden sollen.
[Speichern]
[Zurück]
[STG schließen/zurück -> Funktion 06]
Zündung ausschalten, Schlüssel entfernen.

14

Weitere(n) Schlüssel ins Schloss stecker und Zündung anschalten, die Warnlampe für WFS bleibt für ca. 2 Sekunden aktiv und schaltet sich dann aus.
Zündung ausschalten, Schlüssel entfernen.

Hinweis: Wiederholen Sie diesen Schritt mit den restlichen Schlüsseln bis alle gespeichert sind. Dieser komplette Vorgang darf maximal 60 Sekunden dauern.

15

[STG 17 (Kombiinstrument) auswählen]
[STG Anpassung -> Funktion 10 -> Kanal 009]
Geben Sie den alten Kilometerstand ohne die Einerstelle ein, zum Beispiel war der alte Kilometerstand 102256, so geben Sie 10225 ein.
[Test]
Prüfen Sie nun ob das Kombiinstrument den korrekten Kilometerstand anzeigt, einmal gespeicherte Werte lassen sich NICHT rückgängig machen.
[Speichern]

Hinweis: Einige Kombiinstrumente benötigen vor der Eingabe des Kilometerstandes einen Login (Funktion 11) mit 13861. Ist der bereits eingetragene Kilometerstand größer als 100 km ist eine Änderung des Kilometerstandes i.d.R. auf diesem Weg nicht möglich!

16
Überprüfen Sie ob alle Schlüssel korrekt funktionieren.

 

Schlüssel anlernen

Bei Fahrzeugen bei denen die Wegfahrsperre noch nicht im Kombiinstrument integriert ist wird nicht über das Kombiinstrument (17), sondern über das Steuergerät für die Wegfahrsperre (25) angelernt, eine Ausnahme sind Touareg (7L) und Phaeton (3D), dort wird die Wegfahrsperre über das Steuergerät für Zugangs- und Startberechtigung (05) gesteuert, dieses kann aber zusätzlich über die Adresse 25 (Wegfahrsperre) angesprochen werden, des Weiteren erfolgt der gewohnte Login nun über /Security Access (16).

STG 05 (Zugangs-/Startberechtigung) auswählen
oder
STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
oder
STG 25 (Wegfahrsicherung) auswählen

STG Login -> Funktion 11 -> 7-stelliger Code
oder
STG Security-Access -> Funktion 16
-> 7-stelliger Code

Login-Code eingeben, incl. Datum, Werkstattnummer und VZ-Nummer (der Login-Code kann über den Hersteller bezogen werden).

STG Anpassung -> Funktion 10

-> Kanal 01 (Schlüsselanzahl) anwählen
Nun die gewünschte Anzahl der Schlüssel eingeben. Wert speichern (nur bei Fahrzeugen OHNE Wegfahrsperre im Kombiinstrument).

-> Kanal 21 (Schlüsselanzahl) anwählen
Nun die gewünschte Anzahl der Schlüssel eingeben. Wert speichern (nur bei Fahrzeugen MIT Wegfahrsperre im Kombiinstrument und Touareg).

STG Logout -> Funktion 06
Der Schlüssel im Zündschloss ist nun angepasst.

Weitere Schlüssel werden wie folgt angepasst, weitere(n) Schlüssel in Zündschloss stecken und Zündung für 2 Sekunden einschalten, der Schlüssel ist danach angepasst. So verfahren bis alle Schlüssel angepasst sind.

Die Anpassung ist beendet, wenn die Anzahl der eingegebenen Schlüssel erreicht ist.

 

Motorsteuergerät tauschen (gebrauchtes Steuergerät)

STG 01 (Motorelektronik) auswählen
STG Login -> Funktion 11

-> Kanal 00 (Lernwerte) anwählen

Login-Code eingeben, incl. Datum, Werkstattnummer und VZ-Nummer (der Login-Code kann über den Hersteller bezogen werden).

 

{Wechselcode IV}

Wegfahrsperren der Generation IV werden äquivalent zu Generation III angelernt und kommen in folgenden Fahrzeugen zum Einsatz:

- Audi A3 (8P / 2004+)
- Audi A6 (4F / 2005+)
- Audi A8 (4E / 2003+)
- Seat Altea (5P / 2004+)
- Skoda Octavia II (1Z / 2004+)
- Volskwagen Caddy (2K / 2005+)
- Volkswagen Golf 5 (1K / 2004+)
- Volkswagen Touran (1T /2003+)